Über mich

Ich habe im zweiten Bildungsweg Jus, Turkologie und Volkswirtschaft studiert, und 1992 das Studium an der WU Wien abgeschlossen.

Nach einigen sehr inspirierenden Jahren in Lehre und Forschung an der Abteilung für Sozialpolitik der WU Wien, einem zweijährigen Aufenthalt in England, sowie einiger Zeit in der außeruniversitären Forschung habe ich das Wissenschaftszentrum Wien aufgebaut und wissenschaftlich geleitet.

Im Anschluss daran war ich Forschungsbeauftragte im Büro des damaligen Wiener Wohnbaustadtrats und jetzigen Bürgermeisters Dr. Michael Ludwig. Dort habe ich den interessanten Alltag der Kommununalpolitik erlebt und einen Einblick in die Medienarbeit gewonnen. Vor allem aber habe ich die Bedeutung und Einzigartigkeit des sozialen Wohnbaus in Wien kennengelernt und durfte in den darauf folgenden Jahren diesen international viel bewunderten Bereich der Wiener Sozialpolitik viele Male im In- und Ausland als Expertin vertreten.

Von 2009 bis 2017 war ich Geschäftsführerin der Wohnbauvereinigung für Privatangestellte, einem seit 1953 tätigen gemeinnützigen Bauträger, der als  innovativ gilt und im Wiener Wohnbau zahlreiche Meilensteine gesetzt hat. Zu meinem Verantwortungsbereich gehörten unter anderem die Hausverwaltung, das Personalwesen und die Organisationsentwicklung.

Ich bin seit Jahren Mitglied des Grundstücksbeirats der Stadt Wien, dem interdisziplinären Gremium, das die Qualität förderwerbender Wohnbauprojekte beurteilt, und vertrete dort den Bereich „Soziale Nachhaltigkeit“.

Eine Ausbildung in Systemischem Coaching, die ich nebenberuflich absolviert habe, ist mir insbesondere beim Internen Coaching im jeweiligen institutionellen Kontext sehr zugute gekommen. Seit 2007 betreibe ich nebenberuflich das Gewerbe der Unternehmensberatung einschließlich Unternehmensorganisation.

Zu meinen Leidenschaften gehört das Schreiben. 2008/2009 durfte ich die politische Biographie der weltberühmten Historikerin Gerda Lerner, „Feuerkraut“ vom Amerikanischen ins Deutsche übersetzen.