Am 5. September 2022 starte ich hier einen Blog Die Mentorin berichtet.


Worum geht es in dem Blog?

In meinem Blog Die Mentorin berichtet teile ich meine Erfahrungen als Führungskraft. Ich wünsche mir, dass mein über Jahrzehnte angesammeltes Hintergrundwissen als Chefin, Coach und Mentorin jungen, aufstrebenden Führungskräften zugute kommt.

Ausgehend von typischen Anekdoten aus dem Alltag in Unternehmen und Institutionen analysiere und diskutiere ich die jeweiligen Situationen aus dem Blickwinkel einer Führungskraft und aus systemischer, psychologischer oder soziologischer Perspektive. Die Geschichten handeln zwar in fiktiven Unternehmen, doch es ist kein Zufall, wenn den Leser:innen so manches bekannt vorkommt. Geschichten wie die hier erzählten prägen nämlich – in unterschiedlichen Varianten – Tag für Tag das Arbeitsleben all derer, die in Institutionen tätig sind. Für die berufserfahrene Leserschaft wird also kaum etwas neu sein. Fast alles ist aus eigener Erfahrung oder Beobachtung mehr oder weniger vertraut. Nur die Sichtweise auf bestimmte Situationen könnte sich mit der Lektüre verändern, und das ist, was ich mit meinen Beiträgen beabsichtige. Der Untertitel meines Blogs könnte demnach auch „Erkenntnisse, Analysen und Tipps aus einer Coaching-Praxis“ lauten.

Das eine oder andere Aha-Erlebnis ist beim Lesen garantiert, und auch der eine oder andere nützliche Tipp wird nicht fehlen.

Wir streifen Themen wie Karrierewege; das Wesen der Führungstätigkeit; die Logik und das "Verhalten" von Institutionen und in ihnen arbeitenden Personen; der Unternehmensalltag mit Sitzungen, Kommunikation, Konflikten, etc; Imagebildung; der öffentliche Auftritt; die Bedeutung von Dresscodes und vieles mehr. Auch heikle Themen wie Erotik am Arbeitsplatz sowie unangenehme Erscheinungen des Berufslebens wie Machtkämpfe, Mobbing, toxische Führung usw. bleiben nicht ausgeblendet.

Ich werde aber immer wieder auch von den schönen Seiten des Berufslebens berichten, von inspirierender Zusammenarbeit, von der Freude über Gelungenes, vom Genießen der Früchte der Erfolge.

Die Mentorin berichtet in der Erzählform der Alltagssprache und spart soziologisches oder anderes wissenschaftliches Vokabular weitgehend aus. Auch auf wissenschaftliche Systematisierungen wird zugunsten leichter Lesbarkeit bewusst verzichtet. Das Lesen der Blogeinträge soll schließlich auch nach einem langen Arbeitstag noch vergnüglich sein.


An wen richtet sich der Blog:

Von den Einträgen des Blogs Die Mentorin berichtet sollen vor allem an Führungskräfte profitieren bzw. jene, die Führungskräfte werden wollen. Sie sind aber auch für Mitarbeiter:innen interessant, die keine Führungsposition anstreben, da es immer hilfreich ist, die Perspektive der Chef:innen sowie die Logik von Unternehmen ein wenig besser zu verstehen.

Interessant könnte der Blog auch für Personalberater:innen, für Psychotherapeut:innen, für Business-Coaches, für Arbeitsmarktberater:innen sowie für Menschen sein, die in der Berufsausbildung und in der Erwachsenenbildung arbeiten.

Da hier viel von den Erfahrungen einer Frau die Rede sein wird, spricht der Blog, obwohl er zahlreiche „geschlechtsneutrale“ Fakten behandelt, wahrscheinlich Frauen ganz besonders an.


Wie ist der Blog aufgebaut:

Die Blog-Einträge sind kurz und hoffentlich auch kurzweilig, unterhaltsam und erkenntnisreich. Sie werden im Abstand von ca. einer Woche, meistens am Sonntag, erscheinen.

Die Kapitel, unter die die Blog-Einträge eingeordnet werden, sind auf der Blog-Seite als „Kategorien“ ersichtlich. Es werden stets die 5 neuesten Einträge auf der Blog-Seite zu lesen sein. Ältere Einträge sind dann unter den jeweiligen Themen der “Kategorien” zu finden.

Ich werde – außer am Anfang, da es um die ersten 100 Tage in einem neuen Unternehmen geht – nicht nach einer bestimmten Chronologie vorgehen, sondern jene Themen anreißen, die mir gerade am spannendsten erscheinen. Sobald es Kommentare gibt, werde ich auch diese thematisch in das Blogging-Geschehen miteinbeziehen.

Ich freue mich darauf, mein Wissen zu teilen und hoffe, dass meine Ausführungen interessant sind, zum Nachdenken anregen, und da und dort vielleicht einen kleinen Schritt weiterhelfen.

Die Mentorin berichtet


Als Ergänzung zu den Blog-Einträgen finden sich in der Rubrik

Interessantes

Buch- und Filmtipps rund um das Berufsleben im Allgemeinen und das Dasein von Führungskräften im Besonderen, sowie Artikel und Links, Statistiken und Verlinkungen zu anderen interessanten Seiten.


Ich hoffe auf Ihr Interesse! Bis bald,

Andrea Reven-Holzmann, Die Mentorin


 


 


E-Mail
Anruf